Wald von Bikernieki

Nach Rumbula besuchten wir den Wald von Bikernieki, einen Ort der Massenvernichtung von Juden, Kriegsgefangenen und Zivilist*innen. Nach verschiedenen Schätzungen wurden hier zwischen 35.000 und 46.000 Menschen getötet. Die Gedenkstätte besteht aus zahlreichen Granitsteinen, die das in der Mitte befindliche Denkmal umgeben. Dessen Inschrift stammt aus dem Buch Hiob: " ACH ERDE, BEDECKE MEIN BLUT NICHT, UND MEIN SCHREIEN FINDE KEINE RUHESTATT!".

Die Gedenkstätte in Bikernieki beeindruckt durch die Art und Weise, wie sie gebaut wurde und wie sie die Landschaft der Gegend nutzt. In den ehemaligen Exekutionsgruben liegen Steine, so dass es scheint, als ob wir die Gräber der dort getöteten Menschen sehen.                                                                     

©Fotos von Jana Bondar.

Fotos: