Чем вы можете помочь

Arbeit zur Verewigung des Andenkens:

Die Tätigkeit des belarussisch-deutschen gemeinschaftlichen Bildungs- und Forschungsprojektes Geschichtswerkstatt zur Verewigung des Andenkens  wird mit moralischer und materieller Unterstützung der Bürger beider Länder verwirklicht. Die Geschichtswerkstatt in Minsk wird auch weiter erfolgreich arbeiten, wenn immer mehr Menschen sie unterstützen werden.

Aus diesem Grunde würden wir Ihnen für jegliche Hilfeleistung dankbar sein. Wir würden uns freuen, wenn:

  • Sie uns nach Möglichkeit Materialien aus Ihrer Stadt, Ihrer Heimat über die Menschen zuschicken, die sich während des Krieges in Minsk befanden;
  • Sie dem Geschichtswerkstatt-Team  reelle organisatorische Hilfe leisten könnten;
  • Sie der Geschichtswerkstatt materielle Hilfe leisten könnten.

Zurzeit braucht die Geschichtswerkstatt  Mittel, um:

  • Die Erinnerungen der Zeitzeugen in Russisch und Deutsch zu drucken,
  • Ausstellungsexponate zur Geschichte des Minsker Ghettos und des Vernichtungsortes Trostenez zu erwerben,
  • Pädagogisches und didaktisches Material auszuarbeiten.

Wir bitten Sie um finanzielle Hilfe:

Konto-Inhaber: IBB Dortmund gGmbH

IBAN  DE69 3506 0190 2100 2110 44

BIC/Swift-Code: GENODED 1 DKD

KD-Bank Münster

Wir danken allen herzlich, die uns unterstützen. Dadurch ermöglichen sie die Fortsetzung unserer sozialen und wissenschaftlichen Projekte.