Memorial Aktion in Erinnerung an die „Purim“ Pogrom in der Minsker Ghetto

Vor 79 Jahren, am 2. März 1942, begann im Ghetto von Minsk das dritte und eines der schrecklichsten Pogrome, bei dem fünftausend Menschen ums Leben kamen. Das Massaker wurde am 3. März fortgesetzt. Das Pogrom fand am jüdischen Feiertag „Purim“ statt. 1947 wurde hier ein Obelisk zum Gedenken an das Pogrom errichtet, das eines der wenigen Denkmäler für die Opfer des Holocaust auf dem Gebiet der UdSSR blieb.

Am 10. Juli 2000 wurde an der Stelle des Pogroms in der Melnikajte-Straße das Jama-Denkmal eröffnet. Das Denkmal ist zu einer wichtigen Gedenkstätte für den Holocaust geworden. Heute haben Mitarbeiter der Geschichtswerkstatt zusammen mit Diplomaten und Vertretern öffentlicher Organisationen Blumen in die Gedenkstätte gelegt.

Fotos: