Bildung

Für Lehrer und Hochschuldozenten

Die Erfahrungen der Geschichtswerkstatt, ihre Publikationen und die aufgezeichneten Lebensgeschichten von Zeitzeugen, die engen Kontakte zu den ehemaligen Ghetto- und KZ-Häftlingen sowie Ostarbeitern und ausgewiesenen Historikern sowie schließlich die Anbindung an die historischen Orte erlauben eine hochqualifizierte Weiterbildung von Mittelschullehrern und Hochschuldozenten im Fach Geschichte. 

Die Weiterbildung schließt folgende Komponenten ein:

Für Schüler und Studenten

Die bereits gesammelten Arbeitserfahrungen im Rahmen der „Landeskundlichen Schule“ für Schüler aus Minsk, Marina Gorka, Osipowitschi u.a. bilden die Grundlage für eine systematische Analyse der Geschichte zu folgenden Themen:

·   Dokumentarchronik „Zeitzeugenberichte aus Belarus“ ehemaliger Ghetto- und KZ-Häftlinge sowie von Zwangsarbeitern in bestimmten Regionen von Belarus.