Artikel

Dialog der Erinnerung über Holokaust und Ghetto im Schloss Mir

Dialog der Erinnerung über Holokaust und Ghetto im Schloss Mir

Dialog der Erinnerung über Holokaust und Ghetto im Schloss Mir.

W. Nawitsky

Requiem in Stein

Studium des Holocaust in belarussischen Schulen

Studium des Holocaust in belarussischen Schulen

Daria Kosyakova, Geschichtslehrerin, Lektor

"Damit die Erinnerung an sie nicht von ihren Kindern verschwindet"
 

Studium des Holocaust in belarussischen Schulen

Memorialisierung des Holocaust in Belarus

Memorialisierung des Holocaust in Belarus

Hajduk Tatsjana, Belarus

Die Geschichte des Holocaust ist eine Warnung vor der Unmenschlichkeit des Krieges. Allein unter den zehn Millionen Toten im Zweiten Weltkrieg stehen 6 Millionen Menschenleben-die gesamte Jüdische Bevölkerung der Welt und der zehnte Teil aller Verluste in diesem Krieg. Während des Krieges, in vielen Städten und Orten von Belarus existierten Ghettos. Der Prozess der Erhaltung der Erinnerung an den Holocaust kann nach verschiedenen Kriterien betrachtet werden:

 

zeitlich (Nachkriegszeit, 90er Jahre, Modernität);